Dienstag, 14. Juli 2015

Mein Körper und ich, Mein Freund Hilft mir

Fee hatte eine tolle Idee für eine Blogparade Mein Körper und ich ist das Thema, ich finde das Thema sehr wichtig und werde dabei mit machen. Hier findet ihr ihren Beitrag dazu

Jede Frau und wahrscheinlich auch viele Männer Kennen das, sich nicht wohl fühlen im eigenen Körper. Das man irgendwas nicht zeigen möchte von sich.
Ich selber kenne das ziemlich gut, ich habe das immer Phasen weiße, mal gefalle ich mir und mal nicht. Im Sommer habe ich das meist stärker das ich mich nicht so wohl fühle und mich nicht so zeigen will.

Ich war als Kind immer sehr dünn gewesen, heute habe ich zwar zugenommen aber bin eigentlich noch immer recht schlank. Aber durch wachstum und dem zunehmen irgentwann habe ich wachstums streifen bekommen an den Oberschenkeln und dem Hintern. Diese Streifen finde ich oft so schrecklich das ich mich Jahre lang nicht getraut habe wirklich schwimmen zu gehen weil man die dann ja sehen konnte. Auch zu kurze Hosen habe ich gemieden.
Nun Seit diesem Jahr Leite ich Funktions Training im Wasser ich trage dabei einen Badeanzug und gehe sogar mit ins Wasser und keiner Stört sich an diesen Streifen.
So konnte ich dann auch an den Badesee gehen ohne mich groß überwinden zu müssen.

Durch das Zunehmen habe ich aus meiner Sicht Bauch bekommen, meine Mutter die immer mal wieder erwähnt ich hätte zu genommen ist da nicht grade hilfreich, dann fühle ich mich immer etwas Dick. Daher schaue ich oft das ich nichts anziehe was den Bauch betont. Nun mache ich seit diesem Jahr mehr Sport.

Auch habe ich als Kind viel draußen gespielt und bin in Bäumen geklätert, davon habe ich narben davon getragen. Das ist als Frau manchmal etwas komisch für mich, es sind nicht mal wirklich schlimme Narben. Aber in der Schule und Ausbildung kam es manchmal komisch und ich wurde deswegen manches mal komisch angesehen da es ja für eine Frau ungewöhnlich ist Narben zu haben. Ich finde nicht das Frauen keine Narben haben dürfen weil sie als Kind drausen gespielt haben.
Aber durch diese Blicke habe ich mir angewöhnt einen Teil der Narben nicht zeigen zu wollen.
Ich habe Jahre lang in der Schule im Sommer lange Hosen getragen da ich auch Narben am Unterschenkel habe. Auch da eigentlich nichts Wildes.
Nun Seit diesem Jahr Trage ich auf der Arbeit bei diesen Warmen Temperaturen drei viertel Hosen.

Mein Freund sagt immer wieder zu mir das ich schön bin wen ich so eine Phase habe, wo ich mich wieder schrecklich finde. Das Beruigt mich meistens jedenfalls. So weiß ich das ich für den Menschen der mich schön finden soll es auch bin egal was ich manchmal über mein aussehen denke. So fühle ich mich tatsächlich schön.
Da durch schaffe ich es an den Badesee zu gehen, meine Gruppe zu leiten und auch die etwas Kürzeren Hosen zu tragen. Auch mache ich Sport das hilft mir mich etwas besser zu fühlen, ohne ihn hätte ich mich zu Sport nicht überwinden können da ich immer das Gefühl hatte auch das nicht wircklich zu können.
Ohne meinen Freund hätte ich all das noch nicht gemacht, er gibt mir Selbstbewust sein.
Es mag zwar komisch sein das ich mich durch sowas dann besser fühle. Aber er Hilft mir tatsächlich diese Innere Stimme die sagt das ich nicht schön bin und all diese dinge schlimm wären zu vergessen.

1 Kommentar: