Dienstag, 1. November 2016

Handmade Delmenhorst

Ich war am 23.10 auf der Handmade in Delmenhorst, ich habe vorher oft gehört erwarte nicht zu viel das ist nicht so groß. Ich bin also ohne Große Erwartungen dort hin und war doch sehr Positiv überrascht.



Die Handmade findet jedes Jahr auf dem Nordwolle Gelände in Delmenhorst statt, hier die Seite dazu.
Bevor ich rein gehen konnte musste ich erstmal auf meine Freundin mit der ich zusammen rein wollte. Der Parkplatz sah voll aus und ich dachte schon oh man, als wir dann in dem ersten Gebäude kam bezahlten wir an der Kasse erstmal unseren Eintritt und bekamen ein Blaues Bändchen, damit konnte man dann in jedes Messe Gebäude (com.Media VHS und die Turbinenhalle so wie ein Cafe) und in das Nordwolle Museum das eine Sonderausstellung beinhaltet hat.
In dem ersten Gebäude waren die Stände sehr Deutlich Kenntlich gemacht über den Ständen Stand auf den Trennwänden die Stand Nummer und der Name des Standes. So konnte man gleich gut Sortieren.

Zu den Ständen:

Ich habe gleich am Anfang schon den ersten Woll stand enteckt und musste ihn erkunden.
Es war der Stand von Martina Knaps von der Sockenmanufaktur. Die hatten natürlich alles was das Sockenstricker Herz begehrt, aber zu meiner Freude auch GROßE Stricknadeln, diese sind immer sehr schwer zu bekommen. Die Martina Knaps war sehr nett und hat mich sehr gut beraten zum Thema Nadelspiel, ihr Mann hatte mir sogar den Tipp gegeben das ich mir auch Notfalls Große Nadeln von ihnen Zuschicken lassen kann als er sah das ich 9 mm Nadeln gekauft habe. Auch wurde

ich von der Martina Knaps sehr gut bei der Wolle Beraten, ich brauchte welche für ein paar Stulpen die ich Stricken möchte und sie hat mir und meiner Freundin mit Rat und Tat zur Seite Gestanden so das ich mich Für einen Schönen Strang von Zitron entschieden habe. Als super Tolle Überraschung gab es dann auch noch den kleinen Herz Maschenmakier Umsonst dazu.

Auch habe ich mir den Stand von cafe Eigenwerk. Auch Dort stand ich vor der Ganzen Wolle und war begeistert, ich Verliebte mich aber recht schnell in einen Strang von Manos del uruguay, dies ist ein Strang der in Urugray hergestellt wurde von einem Fairtrait unternehmen. Ich bin 3 Mal an den Stand zurück gekehrt bis ich am ende diesen Strang gekauft habe.

Beim Stand vom Atelier Tageser  Wo man Island wolle Kaufen konnte bin ich leider nicht fündig geworden, er hatte die Größe die ich brauchte nicht dabei aber es steht bei mir auf den Plan den Laden mal zu besuchen um da die tolle Wolle zu kaufen.

Ich habe aber auch wieder bei einem mir schon bekanten Stand was gekauft, ich habe nämlich handarbeiten-koester wieder gefunden, die hatten dieses Mal sogar auf dem Messe Gelände das Cafe untergebracht. In dem Hatten wir auch reingeschaut, aber nix zu essen gekauft vielleicht beim nächsten mal?
Naja dort habe ich von Schachenmayr Regia Tweed classic Knäule Gekauft.

Aber ich habe nicht nur Wolle Gekauft Beim Stand von Zipfelschick habe ich auch zugeschlagen, übrigens die waren auch auf der Hanselife zu finden.
Dort konnte ich gar nicht aus dem Staunen wieder rauskommen, sie viele schöne Kleine dinge passend zum Baldigen Weihnachten und Winter waren dort zu finden. Schaut doch mal bei ihnen vorbei,

Als mich dann meine Freundin Anstupste um mir was zu zeigen kamen wir beide gar nicht mehr aus dem Staunen raus und Jutta Tiermeier die Finnische Papiergarne verkauft. Das War so Schön anzusehen die kleinen Kunstwerke die man daraus machen kann.
ich wollte es natürlich ausprobieren. es war der Stand von

Auch habe ich den Stand von sasa handmade wieder gesehen, die ich schon von der Hanselife kannte. Wer sie noch nicht kennt, sie Färbt Wolle mit Naturmaterialien, da sind sehr schöne Stränge zu finden. Auch macht sie Anleitungen zum Stricken.

In dem Gebäude der VHS habe ich auch den Stand von lesemagnete wieder gesehen.
Es waren Sicherlich noch viele Andere Stände dabei die auf der Hanselife gewesen sind, die ich aber nicht mehr wusste oder leider jetzt nicht mehr weiß.

Es waren natürlich auch viele Stoff stände oder für Perlen und alles andere zu sehen.
Auch war in der Turbinenhalle, ein toller Schokoladen Stand mit Belgischer Schokolade, ein Stand mit Wurst, Salami oder auch einer mit Tee zu finden. Auch einen Kallegrafie Stand haben wir gesehen. Ein Stand mit selbstgemachte Seife war auch zu finden. Leider konnte ich mir nicht alle Namen Merken und nicht über all alles kaufen was ich wollte.

Mein Fazit:
Ich war sehr Positiv überrascht von der Handmade, es war deutlich größer als ich gedacht habe. Es gab unglaublich viel zu sehen, Deutlich mehr Woll oder Stoff stände als bei der Handelife. Es gab eigentlich zu jedem Thema etwas. Das Fand ich natürlich toll.
Auch das so viele stände die ich schon von der Hanselife kannte zu sehen waren hat mich gefreut ich hoffe das im Nächsten Jahr wieder bekannte stände mit dabei sind ich konnte längst nicht alle so ausführlich ansehen wie ich wollte. Ich war Froh das ich im Moment nur das Woll Laster habe, ich hätte mich sonst Pleite gekauft.
Es waren viele Eindrücke, Gerüche, Geschmäcke und Ideen zu sehen.
Ich Freue mich schon jetzt auf das Nächste Jahr und was ich da alles Entdecken werde.

1 Kommentar:

  1. Das klingt ja alles total spannend!
    Ach, da juckt es mir ja auch in den Fingern...
    Aber ich habe so viel angefangenen Strick- und Häkelkram
    herumliegen, der niemals fertig wurde,
    hhm, ich koche besser als ich stricke :)

    AntwortenLöschen