Sonntag, 29. April 2018

Erneute Yoga Challenge

Na zusammen, ich habe mich mal wieder an einer Yoga Challeng gewargt, aber dieses mal eine über Instagramm.
Dort wird regelmäßig zu Challenges aufgerufen und lange wollte ich schon mal eine mit machen, da ich so auch mal andere Asanas Ausprobiere oder mache als ich das sonst mache. Wen man Täglich Yoga macht, ja das habe ich tatsächlich so beibehalten, bleibt man meist doch bei den Asanas die man schon x mal gemacht hat und die man auch schon so halbwegs gut kann.


Als dann bei Instagram eine Challenge für die Hamstrings bzw für desen Dehnung aufgerufen wurde war ich dabei.
Diese Muskel Gruppe ist nicht grade meine Best gedehnte.
Aber erstmal möchte ich euch etwas zu den Hamstrings erzählen so als Physiotherapeutin, dachte ich möchte ich euch das etwas Näher Bringen wo für man etwas tut.


Die Hamstrings werden bei medizinern Ichiocurale Muskulatur gennannt. Sie sind die rückseitige Oberschenkelmusikulatur und sorgen Hauptsächlich für eine Hüftstreckung und Kniebeugung, sie Stabilisieren auch das vordere Kreuzband im Kniegelenk
Zu ihnen Zählen:

  • Musculus biceps femoris 
  • Musculus semitendinosus 
  • Musculus semimembranosus
Diese Muskeln sind oft, wie man im Deutschen Sagt, "Verkürzt" durch viele Sitzende Tätigkeiten die wir so im Altag machen.
Dies kann dazu führen das die Muskeln zu Stark am Becken Ziehen und es damit in eine Unnatürliche Haltung führen so das man einen Flachrücken bzw im schlimmeren Fall ein Rundrücken auslösen. Die Bandscheiben in der LWS haben zu wenig Platz und damit gehen Schmerzen Im rücken einher. 


Die Challenge ging vom 15.03 bis zum 26.03 und ich habe tatsächlich jedentag die Jeweligen Asanas gemacht und auch ein Foto davon Hoch geladen egal wie gut oder schlecht, wie geübt oder ungeübt die Asanas auch ausgesehen haben.
Ich habe zu dem immer die Asanas die Vorher schon dran gekommen sind jeden Tag noch zu der Aktuellen dazu gemacht das hieß am tag 4 waren es dann 4 Asanas also schon eine Kleine Mini Yoga einheit und am 8 waren es schon 8 usw.. Gemacht habe ich die immer im Anschluss zu meiner Regulären Yoga Einheit oder Abends wenn ich mir erst mal genau klar werden musste wie welche Asana geamcht wird da ich ein paar Tatsächlich noch nicht Versucht hatte. Zum Beispiel weil ich mich nicht so ganz getraut hatte, aber durch die Challenge habe ich mich dann doch reingefuchst und war auch sehr Zurfrieden damit, mein Freund durfte mich manchmal zwar Korigieren aber das half mir ja nur dabei auch alles möglichst Korrekt auszuführen.


Mein Fazit von so einer Instagram Yoga Challenge ist Folgendes:
Es macht echt Spaß mal nicht immer die Selben Haltungen zu üben und auch einfach mal spiziel etwas an seinen Problemen. Aber man sollte dies nicht als Totaler Yoga anfänger tun wen in einer Challenge zu viele unbekannte Asanas zu finden sind oder bekannte leichtere Alternativen zu machen, da sonst das Verletzungs Risiko zu hoch ist. Ich musste mir auch helfen mit z.b einer Wand im Stehenden Spagart.

Aber wen man schon etwas Geübter ist, zum Yoga Kurs geht oder alle Asanas die in der Challenge vorkommen kennt und schon mal gemacht hat macht so eine Challenge echt spaß und kann die Yoga Rotine auffrischen.
Bei Asanas die Man zum erstem mal macht sollte man auch nicht zu ehrgeizig sein hier Zählt wircklich mach nur so viel wie du kannst, alles kann und nichts muss.


P.S all diese Bilder sind in der Challenge entstanden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung  und in der Datenschutzerklärung von Google.